Magnetpulverprüfung

Die Magnetpulverprüfung wird zum Nachweis von Rissen an oder nahe der Oberfläche von ferromagnetischen Werkstoffen eingesetzt. Für die Prüfung kann (je nach Größe des Bauteils) das Werkstück komplett oder in Teilbereichen magnetisiert werden. Wird in einem ferromagnetischen Werkstoff ein magnetischer Fluss erzeugt, so bildet dieser an Oberflächenrissen und auch an oberflächennahen Innenrissen, einen magnetischen Streufluss auf der Werkstückoberfläche. Bringt man in den Bereich des Streuflusses ferromagnetische Pulverteilchen (sogenanntes Magnetpulver), so werden diese angezogen, festgehalten und somit die Risse sichtbar gemacht.

Handmagnete
Handmagnete

Wir bieten Ihnen leistungsstarke Kreuzjochmagnete und Handmagnete...

Magnetpulverprüfmittel
Magnetpulverprüfmittel

Zur Durchführung einer Magnetpulverrissprüfung werden µ-große...


MT Prüfkoffer Konfigurator
MT Prüfkoffer Konfigurator

Mit dem Koffer Konfigurator haben Sie die Möglichkeit, Ihren...

Vorsatzpole für Handmagnete
Vorsatzpole für Handmagnete

Die Vorsatzpole werden an dem entsprechenen Magneten angebracht...